Frankfurter Forderungen

Logo-Deutsch-Israelische-Gesellschaft-CMYK large-Kopie bearbeitet-1Auf der 2. außerordentlichen Hauptversammlung am 15.11.2015 wurde die "Frankfurter Forderungen" verabschiedet:


Wir, die Delegierten der Hauptversammlung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, die in Frankfurt am Main zusammen gekommen sind, stehen an der Seite unserer französischen Nachbarn und der Bürger von Paris, die innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal unmenschlichem Terror
ausgesetzt sind. Alle Mitglieder der Deutsch-Israelischen Gesellschaft trauern um die Toten von Paris, Opfer ebenso sinn-wie gnadenlosen Terrors durch den sogenannten „Islamischen Staat“.
Aber: Wir wissen, dass Terror niemals obsiegen wird.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 04. Dezember 2015 13:04

Zugriffe: 1321

Weiterlesen...

Wehret den Anfängen!

Hellmut Königshaus, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, fordert die Bundesregierung nachdrücklich auf, gegen die immer weiter ausufernden Boykottaktivitäten gegen israelische Waren vorzugehen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November 2015 16:40

Zugriffe: 1328

Weiterlesen...

Deutsch-Israelische Gesellschaft wählt neues Präsidium

Hellmut Königshaus 2007Hellmut Königshaus ist neuer Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Der 65jährige ehemalige Bundestagsabgeordnete und Wehrbeauftrage der Bundesregierung wurde jetzt anlässlich der Hauptversammlung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Frankfurt mit großer Mehrheit gewählt. Er löst Reinhold Robbe ab, der nach fünfjähriger Amtszeit nicht mehr antrat.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 17. November 2015 14:34

Zugriffe: 1235

Weiterlesen...

Hellmut Königshaus ist neuer Präsident der DIG

Hellmut Königshaus 2007
Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hat bei ihrer außerordentlichen Hauptversammlung am Sonntag, den 15. November 2015, in Frankfurt am Main Herrn Hellmut Königshaus mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 16. November 2015 22:45

Zugriffe: 1637

Weiterlesen...

Die aktuelle Lage in Israel

Ein Vortrag von Ulrich Sahm, dem langjährigen Nahostkorrespondenten für n-tv und anderen Medien in Israel am Mittwoch, 11. November 2015, 19:00 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum Mannheim (F3, 68159 Mannheim).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 04. November 2015 11:24

Zugriffe: 1311

Weiterlesen...

DIG Aktuell

Prev Next

Lehren.Lieben.Lernen: Jüdisches Leben an…

Ein Spaziergang durch das Universitätsarchiv Heidelberg mit der Stellvertretenden Archivleiterin Sabrina Zinke. 04. Oktober, 18:00 Uhr.   Das Archiv ist das historische Herzstück der Universität Heidelberg. Hier werden über 600 Jahre Geschichte aufbewahrt und der Forschung zur Verfügung gestellt: Ob Papstbulle (1385), Disziplinarakten...

Weiter lesen

Zachor – Erinnerung. Die…

Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred

Film- und Gesprächsabend der DIG Rhein-Neckar, Mannheim.   Mit „Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred“ hatte am 13. Juni der neueste Multimedia-Dokumentarfilm des jüdischen Geschichtsinstituts Centropa (Wien/Österreich) im Citydome Sinsheim seine Deutschlandpremiere. Bereits tags darauf folgte eine Sondervorführung für...

Weiter lesen

Zachor – Erinnerung. Die…

Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:30 Uhr, in Mannheim.   Israel ist ein Einwandererland. Juden aus mehr als 120 Ländern bilden eine lebendige Mosaiknation. Die Einwanderung der europäischen Juden nach Israel hängt eng mit dem rassischen Antisemitismus zusammen, der während des 2. Weltkriegs...

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar: